Was macht Eifersucht mit uns? Wir fangen an uns zu vergleichen und - verlieren dabei meistens. Warum eigentlich? Sind wir uns unserer eigenen Vorzüge gar nicht bewusst? Wir denken uns klein! Auf jeden Fall fühlen wir uns aufgefordert etwas dagegen zu unternehmen. Wir wollen den ursprünglichen Zustand wiederherstellen. Alles soll wieder so sein wie vorher!

Die Realität dessen was ist, anzuerkennen, ist der erste Schritt zur Veränderung. Das Leben ist ein ständiger Tanz von Veränderung, von Erschaffen, Erhalten, Zerstören. Wenn wir uns dem nicht verschliessen und diesen Tanz mit fröhlichem Herzen tanzen, dann übergeben wir uns dem Flow und können mit dem Leben auf wunderbare Weise mitfliessen.

Also, irgendwann habe ich aufgegeben, so zu sein, wie andere es wollten und hab was wertvolles gefunden - meine Authentizität! Verloren habe ich auch einiges, das muss ich der Wahrheit halber auch eingestehen. Mein fester Arbeitsplatz hat plötzlich nicht mehr gepasst, Bekannte kamen mit mir nicht mehr zurecht. So what! Zu dem was mich bewegt, wende ich mich in Hingabe und Demut vor der Sache an sich zu. In absoluter Klarheit sein, dass das was mich bewegt optimal für mich ist. Authentisch sein.

Geben Sie sich Ihren Wert SELBST. Auch wenn Sie von Ereignissen in jeder Größenordnung geschüttelt werden - von Veränderungen in der Gesundheit, zu Veränderungen im beruflichen Umfeld, dann ist es besonders wichtig eine Basis im Inneren zu finden und auch zu halten. Das kann schwer fallen. Gehen Sie zurück in Ihre Basis und prüfen Sie, warum Sie auf eine bestimmte Situation so reagiert haben. Was macht Angst mit Ihrem SELBST-wert? Sind Sie sich über Ihre Licht- und Schattenseiten im Klaren?

Angenommen, Sie stehen vor einer wichtigen Entscheidung, die Ihr Leben verändern wird oder vor einem wichtigen Termin, zum Beispiel einem Vorstellungsgespräch, einer Prüfung, einem Zahnarzttermin. Kennen Sie die Angst, die langsam hochkriecht?

Dankbarkeit ist eine Haltung - Dankbarkeit ist kein Gefühl. Paulo Coelho schrieb zu diesem Thema: ich danke allen, die mich verraten und missbraucht haben, Sie haben mich wachsam werden lassen...

Starke und balancierte Chakren unterstützen uns. Ein Beispiel aus der Praxis: Eine Frau kam zu mir mit dem sicheren Gefühl, dass ihr Partner sie betrügt. Sie war überzeugt, dass sie ihn nicht würde halten können - und trauerte bereits jetzt schon um die Beziehung. Ursachenfindung: Die vermeintliche Untreue des Partners war nur das Symptom viel tiefer liegender Ursachen: - Versagensängste aufgrund alter systemischer Vertrickungen...

Von grün auf rot und von rot auf grün. Wir wechseln ständig mit unserem Gehirn hin und her. Das ist auch gut so. Allerdings leben wir nicht mehr mit Säbelzahntigern zusammen und darum sollten wir den roten Bereich immer so schnell wie möglich verlassen. Das ist die Grundlage für unsere psychologische Gesundheit...

Bist Du mitfühlend?
Wieso sollte ich mitfühlend sein? Was bringt mir das ein? Wenn einer in der Klemme steckt, dann wird er sicher selbst schuld daran sein. Warum sollte ich dann Mitgefühl haben? Dazu sollten wir zuerst mal klären, was Mitgefühl überhaupt heisst und warum wir nicht von Mitleid reden sollten. Mitgefühl ist im Wesentlichen der Wunsch, dass andere Wesen nicht leiden. Das kann von emotionalem Leid bis zu körperlichen Schmerzen und Qualen gehen. Wir können Mitgefühl mit einem Freund haben, der...

Diese Überschrift ist natürlich ein wenig "in den Mund gelegt". Die meisten von uns - ich eingeschlossen - sind verärgert, wenn sie kritisiert werden. Man geht sofort in die Selbstkritik, macht sich Sorgen. Denkt sofort an Kritik in der Vergangenheit und sogar an Kritik, die in der Zukunft noch kommen könnte. Eigentlich Wahnsinn! Aber immer dann, wenn uns jemand auf unsere Fehler hinweist, oft auch mit subtilen Andeutungen und Ratschlägen, was sonst noch alles verbessert werden könnte -...

Mehr anzeigen